Aktuell

15. JUNI 2015

WILDWUCHS 2015

Das war's! 
5732 Besucher:innen, 10 Festivaltage, 7 Tage sozialen Muskelkater, 100 l Einheitsbrei, 7 bespielte Orte, 5 strippende Zuschauer, 50.000 Radio Zuhörer:innen,
3 vielleichte einzugehende Scheinehen, 61 Verantwortungsfahnen, 150 erfüllte Wünsche, 40 Seiten jugendlich erforschte Texte, 8 Tonerkartuschen, 
180 ökologisch unkorrekte Kaffeekapseln, unzählige wertvolle Begegnungen und vor allem ganz viel berührende, beeindruckende, erstaunliche, poetische, 
überraschende, provokante, anregende ästhetische Erfahrungen und theatrale Erlebnisse später, blicken wir auf ein grossartiges wildwuchs 2015 zurück und können nur sagen: 
 
Danke! 

Danke allen Künstlerinnen und Künstlern,
Danke allen Besuchern und Besucherinnen, 
Danke allen Unterstützerinnen und Unterstützern,
Danke allen Mitmachenden und Mitarbeitenden.
Ihr alle habt wildwuchs 2015 erst möglich gemacht! 

Wir freuen uns auf 2017! 













Simon "Hitzi" Hitzinger, Botschafter des wildwuchs Festivals 2015, im Gespräch über das Thema der Verantwortung und Sinn und Zweck des wildwuchses.


Vom 4. Bis 14. Juni 2015 dreht sich alles um das Thema Verantwortung.
Es geht darum, Verantwortung zu übernehmen. Verantwortung zu tragen. Die Verantwortung zu teilen und, wenn nötig: welche abzugeben.
wildwuchs will Theater für alle machen.
wildwuchs will beweisen, dass Normalität eine Frage des Blickwinkels ist.
wildwuchs will die Möglichkeit bieten, Vorurteile gegen Erfahrungen zu tauschen.
Wir wollen, dass sich hier Menschen begegnen, deren Wege sich im Alltag nicht kreuzen.
Wir wollen Themen miteinander verbinden, die wichtig sind, aber gern vergessen werden.
Menschen sollen hier voneinander etwas lernen.
Dass Vorurteile und Ängste das Denken erschweren.
Dass es einen Platz braucht, an dem man sich sicher fühlt.
Dass man nicht glücklich wird, solange man das Unglück anderer ignoriert.
Dass es sich lohnt, sich für andere einzusetzen. 
wildwuchs will Begegnungen ermöglichen.
Räume schaffen, in denen Zeit ist, andere zu verstehen.
wildwuchs will, dass sich wirklich etwas ändert.

Wir übernehmen.